Wochenübersicht erste Woche
 
Montag

Darstellen der Ziele der Ausbildungswoche. Ermitteln des bereits von der Berufsschule sowie den Betrieben vermittelten Wissens.

Analyse des Kundenauftrags zu einer pneumatischen Umsetzungsanlage. Erstellen des Projektdatenblatts.

Einstieg in den Aufbau und die Funktionsweise von speicherprogrammierbaren Steuerungen des Typs Siemens Simatic S7 und Steuerungen anderer Hersteller. Einarbeitung in das Programmiersystem und dessen Funktionen im Rahmen praxisorientierter Übungsaufgaben als Vorbereitung für die Umsetzung des Kundenauftrags.

Dienstag

Erarbeitung weiterer Übungsaufgaben als Vorbereitung für die Umsetzung des Kundenauftrags.

Vertiefung der Funktionen des Programmiersystems im Wechsel zwischen Theorie und Praxis im Rahmen der Übungsaufgaben. Erlernen der verschiedenen Logikfunktionen. Einarbeitung in Programmstruktur und Dokumentation von SPS-Programmen.

Praktische Umsetzung der Übungsaufgaben in Programme. Testen, Simulieren und Inbetriebnehmen der Übungsergebnisse. Anschließen von Ein- und Ausgangssignalen an die SPS.

Mittwoch

Durchführung weiterer Übungsaufgaben als Vorbereitung für die Umsetzung des Kundenauftrags.

Erarbeitung der benötigten Logikfunktionen zur Umsetzung der Aufgaben in Programme. Arbeiten mit Variablen, Merkern, Datenbausteinen, Zeiten und der Methode der Schrittkettenprogrammierung.

Praktische Umsetzung der Übungsaufgaben in Programme. Simulieren, Testen, Simulieren und Inbetriebnehmen an S7-300 Steuerungen anhand verschiedener Übertragungswege und Simulationsmodellen.

Donnerstag

Einarbeiten in die Eigenschaften pneumatischer Systeme für den Kundenauftrag und Festigen der Kenntnisse und Fertigkeiten mit Übungen in einem Simulationsprogramm für pneumatische Schaltungen.

Weiterbearbeitung des Kundenauftrags "pneumatische Umsetzungsanlage" mit den neu erlernten Kenntnissen und Fertigkeiten. Erstellung des Arbeitsplans und des Materialplans anhand der Pläne und Skizzen.

Freitag

Durchführung der Lernzielkontrolle über die Inhalte der ersten Ausbildungswoche. Besprechung der Lernzielkontrolle und Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten.

Abgabe der Ergebnisse der Pneumatik-Übungsaufgaben an den Dozenten. Besprechung der konkreten Lernergebnisse bei den Programmierungs- und Pneumatikübungen. Klärung einzelner Fragestellungen aus dem Verlauf der Ausbildungswoche.

Vorbereiten und Besprechung des Kundenauftrags und der Vorgehensweise in der zweiten Woche des Ausbildungsmoduls.

 
Registrieren
Passwort vergessen?
zur Startseite
Modul freischalten
Drucken