Informationselektroniker/in - Schwerpunkt
Geräte- und Systemtechnik
 Anmelden bei ÜBA  Anmelden bei ÜBA  Anmelden bei Lernportal
 INFE_GS
  • IT 2/16
Registrieren

Logout wird durchgeführt...


.  Wochenübersicht

Montag:

Vorstellung der Ausbildungswoche, der Lernziele und des Kundenauftrags. Ermittlung des Wissensstands der Teilnehmer und Ergänzung des fachlichen Basiswissens. Sicherheitsunterweisung.

Bearbeitung der Kundenkartei und des Besuchsberichts auf Basis der Mailanfrage, der ersten telefonischen Anfrage und des Vor-Ort-Gesprächs beim Kunden.

Vermittlung der fachlichen Grundlagen zur Netzwerktechnik, zu VoIP, zur analogen Telefonie und ISDN-Netzen.

 

Dienstag:

Erstellen einer Materialliste nach Herstellervorgabe mit entsprechender TK-Anlage, Endgeräten sowie Verteilerkomponenten. Auswahl von Leitungen, Anschlussdosen und Befestigungsmaterial zur Erweiterung des bestehenden Leitungsnetzes.

Erstellung eines Arbeitsplans mit Tätigkeiten und Hilfsmitteln, der die Planung, Montage, Anschluss, Parametrierung, Inbetriebnahme, Überprüfung und Protokollierung der TK-Anlage und der angeschlossenen Geräte wie Telefone und Türsprechstelle umfasst.

Besprechung der Erstkonfiguration der FRITZ!Box.

Einrichtung der FRITZ!Box als VoIP-Teilnehmer am SIP-Server. Anlegen der Rufnummern und Anschließen der Telefone. Durchführen einer Funktionsprüfung und Erweiterung der Rufnummernzuordnung.

Besprechung der praktischen Umsetzung des Kundenaufbaus.

 

Mittwoch:

Aufbau der Anlage gemäß dem Kundenauftrag.

Verdrahtung eines Verteilers zur Versorgung der aktiven Komponenten mit Schutzeinrichtungen wie Überspannungsschutz und RCD.

Fertigstellung der Verteilung. Überprüfung nach VDE 0100 Teil 600, Funktionskontrolle der Schalteinrichtungen und der Steckdosen sowie Ausfüllen eines Messprotokolls.

Herstellung der dienstneutralen Verkabelung einzelner Anlagenkomponente und Messtechnische Überprüfung der Verbindungen.

 

Donnerstag:

Zurücksetzen der TK-Anlage und erste Inbetriebnahme.

Teilnehmerseitige Parametrierung der TK-Anlage. Einrichtung der ISDN-Telefone und VoIP-Teilnehmer.

Konfigurieren und Testen der Türsprechstelle.

Einrichten der FRITZ!Box als SIP-Server für den Betrieb der TK-Anlage. Konfiguration der Amtsrufnummern in der TK-Anlage und Zuordnung der Geräte auf Teilnehmerseite.

 

Freitag:

Abschluss der Konfiguration und Testen der Anlage.

Durchführung der Fachgespräche im Rahmen der praktischen Vorführung der Anlage und der Einweisung des Kunden an der Telekommunikationsanlage und den Endgeräten.

Erstellung des Ausbildungsnachweises. Übergabe der Teilnahmebescheinigung. Ausblick auf die folgende Lehrgangswoche.

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Technisch notwendige Cookies

Analytische Cookies

Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Zurück
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Notwendige Cookies:
Für den ordnungsgemäßen Betrieb der Webseite sind technisch notwendige Cookies erforderlich, welche eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben). Diese Cookies sind systembedingt nicht abschaltbar.

Analytische Cookies:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung. Zum Impressum.

Zurück


Alle Cookies zulassen  Einstellungen Auswahl speichern